Paris - Sonic Jihad

By MKZWO


Vor ein paar Wochen wurde ich durch einen Beitrag von Olleck im mkzwo.de-Forum auf einen alten Bekannten aufmerksam: Paris. Im Rahmen eines Interviews von Davy D wird sein Lied "What Would U Do" zum Download angeboten. Das Interview und der Liedtext spiegeln seine außergewöhnlich Rolle im HipHop-Universum wider. Dazu kommt noch der Fakt, daß sein neues Album kurz vor der Veröffentlichung steht: Bereits 1990 veröffentlichte Paris sein erstes Album "The Devil Made Me Do It”. Auf dieser Platte ging es mit Songs wie "The Hate That Hate Made" oder "Break The Grip Of Shame" textlich und musikalisch richtig zur Sache. 1992 legte er dann das zweite Album "Sleeping With The Enemy" nach. Nicht nur "Bush Killa" oder "Coffee, Donuts & Death" waren Tommy Boy für eine Veröffentlichung zu heiß, deshalb erschien es auf dem eigenen Label Scarface Records. 1994 folgte noch das Album "Guerrilla Funk”, das musikalisch in die G-Funk Richtung ging und sich textlich mit der eigenen Community beschäftigte. Danach wurde es etwas ruhiger um den Panther. Aus seiner Online-Discographie läßt sich noch eine vierte Album-Veröffentlichung herauslesen: "Unleashed - Limited Release EP”, 1998. Für sein neuestes Album "Sonic Jihad" hat Paris noch kein Label gefunden, da es mittlerweile noch heißer geworden ist, seine Gedanken zu veröffentlichen. Deshalb will er die Platte hauptsächlich über seine Internetseite anbieten.


MK ZWO: Hallo Paris, ich habe gesehen, daß Du mit neuen Kostbarkeiten zurück bist. Wie früher denke ich, sind sie wirklich eine Investition wert. Die Gegenleistung sind ein Teil Deiner Gedanken und Deiner Seele, da die Songs ein Teil von Dir sind. Könnte es sein, daß auch der Teufel eine Platte von Dir kauft? Paris: Wen meinst Du mit Teufel? Ich bin mit allen cool, die mit mir cool sind. Diese Musik und Informationen sind wirklich für alle. Danke für Eure Unterstützung, und Friede an alle, die in Deutschland lesen.


MK ZWO: Auf Deinem zweiten Album "Sleeping With The Enemy" hast Du über die "Declaration of Independence" geschrieben. Denkst Du, daß der aktuelle US-Präsident G. W. Bush im Sinne dieses Dokuments handelt? Paris: Keinesfalls! Er ist ein machthungriger, mörderischer Diktator.


MK ZWO: Wie ist Deine Meinung zu Colin Powell? Ist er genauso schlimm wie Bush? Paris: Er ist definitiv schlauer, und er erweckt den Eindruck, daß er im Konflikt mit der allgemeinen Richtung der aktuellen Regierung steht, aber er ist auch Teil des Problems.


MK ZWO: Was denkst Du über den ehemaligen Präsidenten Clinton? Ich habe Dein musikalisches Schaffen während seiner Regierungszeit etwas vermißt - warst Du mit seiner Politik zufrieden? Paris: Auch er hat während seiner Amtszeit Kriege angefangen, deshalb ist er auch nicht besser. Was die Musik betrifft: Während seiner Regierungszeit hat sich alles mehr in Richtung Gangsta-Rap verschoben, da viele Menschen glaubten, daß sie nichts mehr haben, über was sie ärgerlich sein könnten. Das war ein großer Fehler. Nun wird dieser HipHop im Stich gelassen, da viele Menschen erkennen, was sie eigentlich vermissen. Jetzt erwarten sie mehr von ihrer Unterhaltung.


MK ZWO: Dein neues Album-Cover zu "Sonic Jihad" zeigt ein Flugzeug, welches direkt zum Weißen Haus fliegt. Wird das Ziel durch den Schall zerstört? Paris: Hör meine Musik an.


MK ZWO: Ich erinnere mich an das Originalbuch, nach dem "Running Man" verfilmt wurde. Am Ende dieses Buchs nimmt der Running Man ein Flugzeug und fliegt in das Gebäude des Madien-Konzerns der "Running Man”-Show. Ist Paris auch der Pilot des Flugzeugs oder ist Paris nur der Beobachter? Paris: Ein wenig von allem, eigentlich versuche ich, HipHop von seinem momentanen Stand der Lächerlichkeit weg zu führen. Zurück dahin, weswegen ich ihn vorher geliebt habe: gute Musik und Bewußtsein.


MK ZWO: Kannst Du uns einige wichtige Bücher empfehlen? Paris: Seht Euch meinen Thought Box-Abschnitt auf meiner Seite www.guerrillafunk.com an. Dort habe ich auch eine Buchliste.


MK ZWO: Auf Deiner Homepage bietest Du unter anderem den Song "Time For Peace Street" als mp3 zum Download an. Kannst Du uns ein paar Informationen zu diesem Projekt geben? (*) Paris: Das ist eine alte Zusammenarbeit von mir, Digital Underground, MC Sway und King Tech, welche als Reaktion auf den Golf-Krieg zustande kam. Es ist sehr traurig, daß diese Gedanken auch heute wieder zutreffen.


MK ZWO: Der Songname erinnert mich stark an "Beat Street”. Dieser Film hat ja auch eine Menge mit Battles zu tun. Denkst Du, daß friedliche Schlachten existieren? Paris: Ich denke, daß tun sie. Aber trotzdem werden derzeit viele Menschen verletzt.


MK ZWO: Könntest Du Dir eine lyrische Schlacht zwischen Dir und George W. vorstellen? Paris: Das wäre ein unfairer Kampf.


MK ZWO: Vielen Dank, Mr. Paris. Paris: Ich danke Dir! Bitte sag‘ allen, daß sie www.guerrillafunk.com besuchen und sich dort anmelden sollen.


Peace (*) Paris korrigierte die Frage, daß der Song richtig nur „Time For Peace“ heißt. Für die folgende Frage ist der falsche Name aber wichtig. Entstanden ist der Fehler aus dem mp3-Namen „TimeForPeaceStreet.mp3“ auf guerrillafunk.com.


  • Instagram
  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube
  • IMDb
  • Apple Music
  • Spotify

About Guerrilla Funk
Guerrilla Funk Recordings and Filmworks, LLC (GFR) produces original hard truth music and film projects. It serves as a vehicle for those who are unable - not because of lack of talent or relevance - to be heard in America's apolitical entertainment climate. With over 5 million records sold independently since its inception, GFR continues to enlighten and inspire. Please support the message & tell a friend!


Privacy Policy  | Contact Us

© 2001-2020 Guerrilla Funk Recordings & Filmworks, LLC. All rights reserved.
Distributed by Guerrilla Funk Recordings & Filmworks, LLC and its affiliates.
This website powered and designed by
Designsquad.biz.